TV

Etwa jeder zweite Haushalt in Deutschland besitzt zwei TV-Geräte, 12% sogar drei und mehr. Schon mit geringem Aufwand können Sie den Energieverbrauch deutlich reduzieren.

Beim Fernsehen Strom sparen

Mit einem energieeffizienten Fernsehgerät der Klasse A+ oder A++ können Sie bis zu 80% Strom sparen. Bei der Suche nach sparsamen Fernsehern hilft Ihnen neben dem EU-Energielabel die TopGeräte-Datenbank.

Machen Sie den Stromsparcheck

Strom sparen – praktische Tipps

Fernseher sind heute nicht nur flacher, sondern auch wesentlich größer als noch vor zehn Jahren. Das lässt unter Umständen auch die Stromrechnung steigen. Doch bereits mit geringem Aufwand können Sie Ihren Energieverbrauch deutlich reduzieren. Damit sparen Sie nicht nur Geld, Sie unterstützen auch den Klimaschutz. Der Beitrag jedes Einzelnen mag klein erscheinen – bei rund 41 Millionen Haushalten allein in Deutschland kommt jedoch einiges zusammen.

Ältere Fernsehgeräte verbrauchen im Vergleich zu neueren viel Strom. Die Stromkosten sind deshalb oft höher als die Anschaffungskosten eines neuen Gerätes. Ein TV-Gerät der Energieeffizienzklasse A++ verbraucht gegenüber einem ineffizienten Modell der Klasse D rund 80% weniger Strom.

 

Die Größe des Fernsehgeräts kann ebenfalls Einfluss auf den Stromverbrauch haben. Ein Fernseher mit einer größeren Bildschirmdiagonale benötigt in der Regel auch mehr Strom. Hierzu gilt folgender Merksatz: Die Bildschirmdiagonale des Fernsehers sollte nicht mehr als ein Drittel des Abstands zwischen Sofa und TV-Gerät betragen.

 

Überprüfen Sie die Werkseinstellungen Ihres TV-Geräts. Häufig sind die voreingestellten Werte für Helligkeit und Kontrast zu hoch. Indem Sie die Einstellungen an Ihre individuellen Bedürfnisse und die Raumsituation anpassen, können Sie unnötige Stromkosten vermeiden.

 

Fernseher und andere Geräte verbrauchen Strom, auch wenn sie eigentlich ausgeschaltet sind. Aktuelle Geräte verursachen im Stand-by-Betrieb nur noch Stromkosten von ca. 1 Euro pro Jahr - ältere Modelle, die vor 2010 gekauft wurden, durchaus auch das Zehnfache.

Achten Sie beim Neukauf darauf, dass sich der Fernseher vollständig vom Netz trennen lässt. Andernfalls verbraucht er rund um die Uhr unnötig Strom. Auch diese Angabe ist in Form eines Icons auf dem EU-Label vermerkt. Mit einer schaltbaren Steckdosenleiste können Sie auch ältere Geräte zuverlässig ausschalten.

Achten Sie darauf, für welchen Empfang Ihr neuer Fernseher ausgelegt ist – ob für terrestrischen digitalen Fernsehempfang (DVB-T), digitalen Satellitenfernsehempfang (DVB-S) oder digitalen Fernsehempfang via Kabel (DVB-C). Ist das von Ihnen benötigte Empfangsgerät bereits integriert, so können Sie auf eine zusätzliche Set-Top-Box (Receiver) verzichten.

Downloads

Broschüre: Strom sparen im Haushalt

Download | PDF

Broschüre: Energiespartipps für TV, PC & Co.

Download | PDF

Broschüre: Das EU-Energielabel – Entscheidungshilfe für Verbraucher

Download | PDF

Stromsparthemen